Anett Schuricht - OUTDOOR, Dresden


Im Alltag begegnen wir oft sehr unterschiedlichen Menschen. Diese Begegnungen prägen unsere Sicht auf die Welt und unsere Emotionen. Wie können wir damit umgehen? In dieser Arbeit treffen drei Tänzerinnen aufeinander, die, jede für sich, eine andere Sprache des Tanzes nutzen, um ihre individuellen Erfahrungen und Prägungen auszudrücken. Durch die Improvisation der Musiker kann die Bewegung im Tanz aus dem Moment heraus entstehen, aufeinander eingehen, ohne vorher zu wissen, was tatsächlich passieren wird. So entstehen im Wortsinn neue Begegnungen.

Der Butoh als eher strenger, ernster, mitunter gar furchteinflößender Tanz wird hier kontrastiert und gleichzeitig ergänzt durch die fröhlicheren Ansätze des orientalischen Tanzes und der Ballett Fusion mit Einflüssen aus spanischen Tänzen. Die dunkle Seite des Menschen erhält dadurch seine Komplementierung durch das Schöne.
Butoh TanzAnett Schuricht
zeitgenössischer Orientalischer TanzNatalie Pichler - Hagge
Ballett FusionSilvia Kaiser
MusikAndrea Dorschner (Harfe), Florian Mayer (Violine)
Künstlerische Leitung Anett Schuricht